"impf-report"-Ausgabe Nr. 48/49, Nov/Dez 2008

Impf-Mobbing?

So können Sie sich wehren!

 

impf-report Ausgabe November/Dezember 2008

 

Editorial

Echterdingen, den 1. Dezember 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

ist ein zur Hälfte gefülltes Glas nun „halb voll“ oder „halb leer“? Das kommt sicherlich auf den Standpunkt an, werden Sie sagen. Und vermutlich anführen, dass die Sichtweise, das Glas sei halb voll, hilfreicher ist und eher dazu geeignet, zu unserer Zufriedenheit beizutragen. Die Welt ist voller Mängel und so ist das ganze Leben ein halbvolles – oder halbleeres? – Glas. Und wie wir dieses Lebensglas betrachten, liegt in unserer eigenen Entscheidung.

Doch was bedeutet dies nun für das Thema dieses Heftes?

Wir könnten die Menschen, die bezüglich unserer Impfentscheidung  Druck auf uns ausüben, für das Problem halten. Oder die Behörden, die eine völlig einseitige Informationspolitik fahren und alle medizinischen Erkenntnisse, die nicht ins „Schema F“ passen, einfach ignorieren. Oder die Politiker, die sich von den Pharma-Lobbyisten korrumpieren lassen. Oder die rücksichtslosen Pharmakonzerne, denen Marktanteile wichtiger sind als Menschenleben.

Eine meiner vielleicht schmerzvollsten Erkenntnisse war jedoch, dass wann immer ich die Ursachen eines Problems bei Anderen und im Außen suchte, gleichzeitig die Lösung des Problems aus der Hand gab. So ist es auch beim Impf-Mobbing. Denn zu jedem Mobbing gehört schließlich jemand, der sich mobben lässt. Wenn Druck ausgeübt wird, gehört dazu jemand, der das mit sich machen läßt, jemand der oder die nachgibt, schweigt oder wegschaut – und durch eigene Passivität dazu beiträgt, den unguten Zustand aufrecht zu erhalten!

Unsere größte Herausforderung besteht vielleicht darin, unsere Sichtweise ein wenig zu ändern und statt auf das leere Glas der Anderen auf unser halb volles zu schauen, indem wir uns unserer eigenen Fülle bewußt werden und Selbstvertrauen entwickeln: In unsere Kraft, Urteilskraft, Erfahrung, Wahrnehmung, Intuition, Erkenntnisfähigkeit, in unseren „gesunden Menschenverstand“ . Und anderen Menschen zuzumuten, uns so zu akzeptieren, wie wir sind!

Das ist zugegebenermaßen nicht immer einfach. Doch wie ein Muskel trainiert werden will, wenn er bei den Olympischen Spielen alle anderen Muskeln der Welt übertrumpfen will, so müssen wir auch das Einstehen für uns selbst trainieren. Hierbei kann die vorliegende „impf-report“-Ausgabe vielleicht ein wenig helfen. Indem z. B. die rechtliche Situation in Deutschland bezüglich des Impfens klargestellt wird und einige Möglichkeiten aufgezeigt werden, mit dem Phänomen Impf-Mobbing gut umzugehen. Wenn dies nur genügend Menschen tun würden, so meine ich, könnten Mobbing und Korruption sich nicht auf Dauer halten.

Ihr
Hans U. P. Tolzin


  

Die wichtigsten Inhalte dieser Ausgabe:

Formular "Ärztliche Erklärung zur empfohlenen Impfung"

Impf-Mobbing: Eine Absage an die Hilflosigkeit
von Hans U. P. Tolzin
Seite 4 bis 13
Viele impfkritische Eltern fühlen sich den immer massiver werdenden Impfkampagnen und dem damit verbundenen Impf-Mobbing hilflos ausgeliefert. Doch die Bundesrepublik Deutschland ist ein Rechtsstaat, und wir haben weitaus mehr Möglichkeiten, uns gegen den – von bestimmten Interessengruppen erzeugten – Druck zu wehren, als uns bewusst sein mag. In den meisten Fällen reicht jedoch die Anwendung des sogenannten „AIKIDO-Prinzips“, einer recht einfachen Gesprächstechnik, völlig aus.

Sind die Nobelpreise wissenschaftlich gerechtfertigt?
ein Kommentar von Dr. med. Claus Köhnlein und Torsten Engelbrecht
Seite 14 bis 19
Auch das Nobelpreiskomitee kann auf Nachfrage keine Beweise für HPV und HIV beibringen. Dies erhärtet den Verdacht, dass mit der Nobelpreisvergabe wieder einmal nur elementare Interessen der Pharmaindustrie, die mit dem HPV-Impfstoff und AIDS-Medikamenten Milliardengewinne einfährt, gestützt werden sollen – so wie z.B. schon bei Stanley Prusiner und Carleton Gajdusek geschehen...

Wenn SIE Vorsitzender der STIKO wären...
Seite 20

Sitzungs-Protokoll der 54. Sitzung der Ständigen Impfkommission (STIKO)
1. März 2006
Seite 21 bis 37

Glossar zum STIKO-Protokoll
Seite 38

Vorträge und Seminare mit Hans U. P. Tolzin
Seite 39

Diese Ausgabe bestellen 

 

 

 

Volltextsuche

impf-report Probeheft

Testen Sie jetzt den impf-report mit einem Gratis Probeheft!

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Service

    Impfen von A bis Z

    Aktuelle Preisliste


Impressum